Peter Ufer und Maria Perlt – Meine närrsche Nachbarin

Peter Ufer und Maria Perlt

Meine närrsche Nachbarin

Maria Perlt und Peter Ufer „Meine närrsche Nachbarin“

Sie meckert, muddelt, murrt. Und manchmal macht sie einen guten Eindruck. Aber nur wenn sie will. Sie ist irgendwie närrsch, also eine Nachbarin, wie sie im Buche steht. Am liebsten babelt sie, was die Lippen halten. Was naus muss, muss naus.

Der Autor Peter Ufer erträgt die Dame seines Schmerzes mit Engelsgeduld, denn sie liefert ihm täglich sächsischen Wortrohstoff zur literarischen Verarbeitung. Er schreibt so mit Spaß, verblüffend humorvolle Geschichten über die merkwürdige Beziehung zwischen einem Sprachraumpfleger und seiner sächsischen Nachbarin. Und weil sie Musik liebt, lud er sich für diesen Abend die Sopranistin Maria Perlt ein.

Die Sängerin absolvierte ihr Studium an der Musikhochschule Dresden. Neben der Mitwirkung als Solistin bei Konzerten des Sächsischen Vocalensembles, des Dresdner Kreuzchores und der Singakademie Dresden, wurde sie 2012/13 an der Kammeroper München engagiert. Seit März 2015 ist Maria Perlt Mitglied des Ensembles der Staatsoperette Dresden.

Vorstellungen